Portrait der Designerin Maren Dessel

"Wenn die Form einmal gefunden ist, gibt es nichts anderes mehr. Bis dahin ist es Idee, Bewegung, Gedankenspiel, die Form nimmt sich ihre Zeit. Ob ich das will und ob ich es bin, die das macht? Oder ob es passiert? Design entsteht irgendwo dazwischen."




INCENTO 2021:
“So beschreibt Maren Dessel den kreativen Prozess, mit dem ihre Objekte aus Leder entstehen. Eigene Ideen, Entwürfe und Skizzen, die zu fertigen Taschen, Gürteln, Portemonnaies oder Accessoires werden — und dazwischen eine Vielzahl von handwerklichen Arbeitsschritten. Von der Auswahl der Häute mit besonders feiner Struktur oder einer außergewöhnliche Färbung, aber immer in höchster Qualität, bis zum Polieren der bearbeiteten Flächen am fertigen Produkt. „Es steckt eben viel Handarbeit in jedem fertigen Objekt. Vom Zuschnitt über das Nähen bis zur Ausstattung mit Zubehör wie Reißverschlüssen, Schnallen oder Verschlüssen. Dabei ist das Material gleichermaßen zäh — wie das altbekannte Sprichwort schon beschreibt — wie auch sensibel. Fehler bei der Verarbeitung verzeiht hochwertiges Leder kaum. Deshalb muss man mit Konzentration und Vorsicht jeden Arbeitsschritt ausführen“, führt die Designerin aus. „Aber es macht einfach auch unendlich viel Spaß, zum Beispiel aus der Idee für eine Tasche ein fertiges Produkt herzustellen. Dafür arbeite ich in meinem Atelier und bin froh, dass ich die Ergebnisse meiner Arbeit in der Design Post beim Herbstfest präsentieren kann.”



Maßanfertigung und eigene Kollektion — Damentasche — Totebag — Clutch — Schultertasche — Portemonnaie — Brillenetui — Herrentasche — Aktentasche — Geldbörse — Gürtel — Accessoires — Visitenkarten Etui — Cardholder — Laptoptasche — Armband — Schlüsselanhänger — Kladde — Stiftetui — Schreibtischunterlage — Instrumentenkoffer — Hipbag — Fahrradtasche — Rucksack — Halsband für Hennes — gefertigt aus vegetabil gegerbten Rindsleder⁄Europa oder Cordovan Pferdeleder⁄Horween, Chicago.

zur Übersicht